Johanniskreuz 22.03.98 (oder die "Bach"-Tour)

Die Tour
B
ei Sonnenschein und 6° Grad  ging die Tour ab Bingen-Weiler über Schweppenhausen in Richtung Bad Münster am Stein.
Von Bad Münster aus entlang der Nahe bis Odernheim. Weiter ging es durchs Glantal nach Odenbach. Von dort aus ging es weiter über Becherbach nach Otterbach. In der Gaststätte "Blaues Haus" (italienische Küche) machten wir Mittagspause. Gesättigt fuhren wir auf der B270 nach Schopp. Von Schopp aus ging es weiter zum "Johanniskreuz."
Da die Motorradsaison noch nicht offiziell begonnen hatte, konnten wir in das ansonsten für Biker gespertte Elmsteiner Tal durchfahren. Am Ende des Tals bei Frankeneck kamen wir auf die auf die an Wochenenden völlig verstopfte B39 und fuhren in Richtung Hochspeyer. Kurz vor Hochspeyer nehmen wir die B48 Richtung Enkenbach-Alsenborn. Von dort aus ging es wieder über kleine Landstraßen Richtung Neuhemsbach. Über Neuhemsbach, Sippersfeld, Standenbühl ging es auf den Donnersberg (Höchster Berg der Pfalz mit 687 m).  Es war Zeit für eine Kaffeepause.
Über Rockenhausen auf der B48 fuhren wir mit leichtem Expresszuschlag in Richtung Bad Kreuznach, da sich die Wetterlage verschlechterte. Bei leichtem Regen löste sich die Clique in Richtung Heimat nach einer sehr schönen, 300 km langen Tour auf.

Bad Münster am Stein liegt im Nahetal, umgeben von hohen Felsmassiven und Weinbergen. Die Nahe zieht einen großen Bogen, ehe sie sich in Bingen mit dem Rhein vereinigt. Eingeschlossen durch das Rotenfelsmassiv im Westen, die Ebernburg im Süden und durch den im Osten jäh aufsteigenden Rheingrafenstein bietet die Umgebung reichlich Abwechslung zum Abschalten. Zahlreiche Weingüter laden zur Rast ein, um  vom köstlichen Nahewein zu probieren und mit dem Winzer.
Nahetal:  Informationen bietet der Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V., Postfach 1152, 55579 Bad Münster am Stein-Ebernburg, Tel.: 06798/3993.

Das Joanniskreuz ist Treffpunkt und Ziel vieler Motorradfreunde. Es wird geschaut, gestaunt, gefachsimpelt oder einfach nur das gesellige Beisammensein in der anliegenden Gaststätte (Cafe Nicklis) genossen.
Übernachtungsmöglichkeit: Hotel-Gasthaus Johanniskreuz, Tel. 06306/130-7, Fax -9. Do Ruhetag. (ÜF DZ DM 130,--)

Motorradtreff auf dem Johanniskreuz  (6123 Byte)

Jhnskrz1_sml.jpg (7856 Byte)

Das Elmsteiner Tal
triefels.jpg (17126 Byte)

(Aus Michael Geiger, Der Pfälzerwald, Portrait einer Landschaft, Landau 1987)